Galerier Ring.

 

 

www.emmagoss.de

 

 

 

 

 

 

 

Zu Gast bei EMMAGOSS
19.06.2008 - 20.07.2008



120 x 100 cm
Ack. on canvas

with out title
1984
38 x 28 cm

Studie
1987
25,5 x 36,5 cm

-- Yuichi Higashionna
-- Yannis Koutroulis
-- Alexandra Marati
-- Rena Papaspyrou
-- Wolf Vostell

-- Opening

 

 

 

 

 

 

 

 

www.galerie-gegenwart.de

 

 

 

 

 

        Bild: Logo Galerie Gegenwart

Galerie Gegenwart

 

"Kunst ist nicht Luxus, sondern Notwendigkeit." Lyonel Feininger
(1871-1956)

 

Interner Link: Einladung
Einladung
Julia Tomasi Müntz
als PDF downloaden

AKTUELL

Vom 3. bis 18. November 2008
ist die Galerie nur nach telefonischer
Vereinbarung geöffnet.

Mobil +49 151 15773089

E-Mail: office@galerie-gegenwart.de

 

Am Mittwoch, 19. November 2008, 19 Uhr,
Vernissage der Ausstellung

 

KÖNIGSKINDER

Malerei

 

Julia Tomasi Müntz

- Neue Leipziger Schule -

Einführung:
Thomas Angelou (M.A.)




       

 

 

 

 

 

 

www.galeriejunger.com

 

 

 

 

Galerie Junger

Wir präsentieren zeitgenössische Kunst im

NH Berlin-Mitte
Leipziger Strasse 106-111, 1. Etage
10117 Berlin
tel.: +49(0)30 - 20376 902
fax.: +49(0)30 - 2123 7016
LL@galeriejunger.com
www.galeriejunger.com

Öffnungszeiten
Die Galerie im Hotel ist 24h geöffnet.
Termine mit persönlicher Beratung
  nach Vereinbarung.

Aktuelle Ausstellung

16.09.08-01.12.08 : Günter Pusch- "Metall Seelen" - eine Reise ins Innere

Günter Pusch begibt sich bei seiner Malerei auf eine poetische Erlebnisreise. Der deutsche Maler pendelt zwischen Mailand und Pavia. Er ist auf der Suche nach einer visionären Malerei, die gekennzeichnet ist durch die perfektionierte Widerspiegelung des Erlebten. Durch diese Suche ist er zu Recht unter den reifsten Suchenden der zeitgenössischen Kunst anzusiedeln. 

 

Nächste Ausstellung

04.12.08-Feb.09 :  Robert Roubin- "60+"  (Vernissage am 03.12.08 für geladene Gäste)

In seiner Serie "60+" beschäftigt sich Roubin mit dem, was die so genannten die grauen Panther bewegt: Ab in den Ruhestand und genießen, die Beschwerden des Alltags bewältigen, sich an schöne und bewegende Ereignisse erinnern, die heile Welt suchen, seinen Nachkommen beistehen und all das nachholen, was man versäumt zu haben glaubt, die Einsamkeit ertragen lernen, sich einbringen in die Gesellschaft und vieles mehr.

Aus  dem Leben eines 60+ zeigen die Bilder Szenen zum Schmunzeln, Nachdenken, Ärgern und vielleicht auch zur Erholung.

 

 

www.galerie-kunstwerk-heimbach.de

 

 

 

 

meschke

 

 

Neue Metamorphosen
der Düsseldorfer Malerin Ilka Meschke.

Vernissage am 14. November ab 19.30 Uhr.

Daniel Schreiber, Kurator des Arp Museums Rolandseck,
wird die Künstlerin und ihre Arbeiten
in seiner unnachahmlichen Art vorstellen.

Wenn Sie kommen, würde ich mich sehr freuen.
Ihre Marita Jaeger.

 

 

 

gruppe

 

 

wachtel