Wollny Artconcepte
News Search:
Startseite · Downloads · Diskussionsforum · Artikel · WebLinksJuli 23 2017 12:50:32
Navigation
Startseite
Artconcepte
TTT
TTT
History of TTT Deutsch
History of TTT English
The New TTT
TTT & M.Lüpertz
Discographie
Vlatten
Vlatten
Hotel Bilder
Hotelbilder Diashow
Galerie Ring
Grafik
Zikkurat
Die Zikkurat
Künstler im Zikkurat
Ante Milas
Frank Wollny
Frank Wollny
Musiker
Haus Schönblick
Pferde in Heimbach
Grafik Arbeiten
Acryl Arbeiten
Skulpturen
Biografie

Anfahrt
Kontakt
Downloads
FAQ
Diskussionsforum
Artikel
WebLinks
Suche
Fotogalerie

Presseberichte
Foto einsenden
Impressum
Aktuelle news:

Aktuelle News



Aus der Serie Pferdebilder



The Target-100x170cm



The Light-100x170cm


wurde auf der Dubai Auktion am 30.04.08 bei

Christies ein Bild von Emmanuel Guiragossian für 61.000,-- $ versteigert
2 Quatschstunde
Liebe Freunde.

Gestern hatten wir unsere 2. Quatschstunde und siehe da mit einem sehr guten Ergebnis.

Hier der ganze Bericht
Konzert 12.04
Konzert 12.04.2008 Zikkurat

Am Samstag waren nicht nur vier Musiker wie angekündigt in der Jazza, es ware fünf.
Pablo der Pianist kam von Tour unterwegs gleich mit.

Hier einige Bilder vom Konzert

Zur Freude der anwesenden Zuhörer entwickelte sich ein musikalisches Feuerwerk welches uns in eine Welt entrückte die fernab schien und doch vor uns auf der Bühne abrollte. Ich will nicht mehr dazu sagen.
Wir haben es gehört und gesehen. Alle stimmten mir zu als ich fragte die Band nochmal in die Jazza zu holen.

Deshalb wünsche ich mir einige Leute zur Quatschstunde,( am 23.04.2008 ab 19 Uhr) damit wir über die nächsten Experimente reden können.

Ich brauche INPUT.

Frank Wollny
Konzert 06.04.2008
Hier einige Bilder von dem Konzert am 06.04.2008 Diese Bilder wurden uns freundlicher Weise von Hermann J.Kassel bereitgestellt. ( einfach auf das Bild klicken )



Hermann J. Kassel der sein Atelier in der Zikkurat auf der gleichen Etage hat, war am Sonntag begeisterter Zuschauer. Auf seiner HP www.hermannkassel.de
zeigt er sehr abstrahierte Arbeiten über aktuellste Probleme der Gegenwart. Die Musik würde ihm helfen, sich aufs Neue zu besinnen und zu konzentrieren.
Kontzert TTT
Hier ein Videomitschnitt vom Konzert TTT in Leipzig

Teil 1Teil 2

-----------------------------------------------------------------------------------------------



»TTT« PROJEKT + MARKUS LÜPERTZ (D)
Wild und fließend: Maler und Musiker improvisieren



Zum Artikel Jazzclub Neue Tonne Dresden



-----------------------------------------------------------------------------------------------

Fotogalerie Ausstellung in Dreden

Konzert
Hallo Miteinander


Für Alle die gestern nicht da waren. Es war Sonntag und spät und nur wenige waren da.Trotzdem hat die Band um Adrian Wachowiak (am Piano)ein Konzert abgeliefert, das mich bewegt, es ein wenig zu beschreiben.

Die Zeit der heute als Legenden der Musik beschriebenen Leute ist vorbei und die Gegenwart schreibt die Geschichten der zukünftigen Legenden. Wir sitzen mitten drin. Die meisten von uns haben in ihrer Jugend die Legenden miterlebt. Da gab es diese jungen Musiker noch nicht mal auf dieser Welt aber die Mütter haben nach Mc Laughlin, Chicorea, Santana, nach der Musik der 70er und 80er getanzt. Gestern hatten wir ein Superbeispiel.

Allen Mitgliedern der Band war anzusehen, wie eng sie mit dem Instrument verwachsen waren.
Voraussetzung eines disziplinierten Lernens und mit Sicherheit kein leichtes Lernen.Es war ein musikalisches Erlebnis zu hören und sehen, mit welcher Sicherheit eigene Kompositionen höchst modernen Charakters mit zum Teil verspielten harmonischen Kunstgriffen dargeboten wurden. Ausgespielte, ausgefeilte Solis, die uns Wenige mitrissen und hinterher ein dynamische Ruhephase einräumten um unsere Gefühle wieder in den Griff zubekommen.

Es war einfach schön, nach einer anstrengenden Woche am Sonntag Abend so was zu hören.

Zwei der Musiker, nämlich Adrian und Juan, werden die Legenden der Zukunft sein. Davon bin ich heute schon überzeugt.
Ich wurde mehrfach nach den Namen der Musiker gefragt. Also noch mal für alle die wissen wollen:


Bass Jonas Dunkel
Violine Lilit Tonoyan aus Armenien
Gitarre Juan Rostrepo aus Kolumbien
Klavier Adrian Wachowiak
Drums Hannes Fedder


Möglicherweise sehen wir die Band im Juni wieder.



Für diesen Samstag 20Uhr habe ich einer Terminanfrage von Samuel Dühsler nachgegeben, der mit noch 3 Musikern tourt und dem der Samstag fehlt.

Drums Samuel Dühsler Switzerland
Saxophone Ondrej Steveracec Jugoslawien
Ryan Carniaux Trompete USA
Tomas "Kastan" Baros Bass Ungarn



Wir haben Samuel und Ryan schon einmal in der Zikkurat gesehen und gehört. Deshalb freue ich mich ganz besonders darauf.


Liebe Grüße, Frank Wollny
Konzert Leipzig

DER PIANOFÜRST
Samstagabend: Über Leipzigs Augustusplatz fliegen dissonante Klänge. Das ist nicht ungewöhnlich in den Tagen der Buchmesse – da brodelt es überall irgendwie, kulturell gesehen. Diese Töne allerdings versprechen ein ungewöhnliches Erlebnis, sie dringen aus dem Foyer des hell erleuchteten Gewandhauses. Dort tritt heute nämlich Markus Lüpertz mit seiner Band auf. Als Begleitevent zur Vorstellung von Lüpertz’ "Zeitschrift für kursives Denken" hat der Verleger und Manager G. H. Holländer einen Gig der illustren Formation im Gewandhaus organisiert.
// SUSANNE ALTMANN
Hier geht es zum Artikel






Thorwald Beck
Thorwald Beck, ist am 20.01.2008 verstorben.


Ein großer Pianist, Arrangeur und Komponist ist nach schwerem Leiden von uns gegangen.
Thorwald Beck, der über 30 Jahre Jahre Pianist Nr.1 der sagenumwobenen Gisela May war, hatte im Rheinland wenig Fans.
Er wollte das im letzten Jahr ändern. Dreimal hatten wir einen Auftritt als Solopianist im Zikkurat geplant und immer wieder kam sein Leiden dazwischen. Trotzdem kam Thor zu mir nach Vlatten und einige wenige konnten seinem Spiel lauschen, derweil er den Flügel im Zikkurat ausprobierte. Selbst im neuerbautem Hotel in Euskirchen, konnte man jeden Nachmittag ein ganz anders Piano hören, denn der Thor saß dran. Und man spendete reichlich Beifall unbekannter Weise. Es hat ihm gut gefallen hier im Rheinland sagte er mir, er müsse nochmal ins Krankenhaus und dann käme er zurück. Ich solle schon mal wieder mit dem Kontabass üben.
Der Thor kam nicht wieder. Seine Frau Babsy hat mir die Nachricht übermittellt: Ne, ick will nicht mehr. Hat er gesagt. Ich glaube ,er wird auch bald der Lieblingspianist vom lieben Gott und die Lady möge ihm verzeihen.
Tschüß Thor, Dein Franki.
Konzert am 11 Februar 20 Uhr Plazza Zikkurat
Konzert am 11 Februar 20 Uhr Plazza Zikkurat

Besetzung :Samuel Dühsler Drums- Switzerland.Lebt in Basel
Hat Schlagzeug in den USA studiert.( Bosten-Berkley University of music)

Ryan Carniaux, trompete, gebürtiger New Yorker,
Lebt in Köln, hat auch in Boston studiert.

Adrian Wachowiak Piano
J.Canneloni sax
F.Wollny bass
„Gespielt, was der Weihnachtsmann den Musikern eingab . . .“
Wieder toller Improvisationsjazz in der Plazahalle der Firmenicher Kultur- und Freizeitfabrik Zikkurat
Jesus Canelloni (Saxophon), Frank Wollny (Bass), Frank Köllges (Schlagzeug),
Adrian-Attila Wachowiak (Piano) und Manfred „Manni“ Schoof“ im verschärften musikalischen Dialog

klick zum Artikel
Seite 4 von 4 < 1 2 3 4
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Letzer Artikel
Bad Reichenhall
Universität Mozarteu...
Virtuoser Jazz in de...
2. Quatschstunde
»TTT« PROJEKT + MARK...
Übersicht Events
Umfrage
Es wurde noch keine Umfrage erstellt...
Newsletter
Nur für Mitglieder
Frank Wollny & Buero und PC Service Copyright © 2006
Powered by PHP-Fusion © 2003-2006 - Aztec Theme by: PHP-Fusion Themes