Wollny Artconcepte
News Search:
Startseite · Downloads · Diskussionsforum · Artikel · WebLinksJuni 23 2017 03:52:21
Navigation
Startseite
Artconcepte
TTT
TTT
History of TTT Deutsch
History of TTT English
The New TTT
TTT & M.Lüpertz
Discographie
Vlatten
Vlatten
Hotel Bilder
Hotelbilder Diashow
Galerie Ring
Grafik
Zikkurat
Die Zikkurat
Künstler im Zikkurat
Ante Milas
Frank Wollny
Frank Wollny
Musiker
Haus Schönblick
Pferde in Heimbach
Grafik Arbeiten
Acryl Arbeiten
Skulpturen
Biografie

Anfahrt
Kontakt
Downloads
FAQ
Diskussionsforum
Artikel
WebLinks
Suche
Fotogalerie

Presseberichte
Foto einsenden
Impressum
artconcepte

Artconcepte


Idee und Durchführung.

Künstlergemeinschaften gab es schon immer und diese waren der Ausgangspunkt von Experimenten. Das Zeitgeschehen formte die Auseinandersetzung und nivellierte den Extrakt. Ich nenne es heute Artconcepte. Die Idee entwickelt sich im ursprünglichen Sinne. Input unter geistig aktiven Leuten führt zu einer zuerst kompensierten Darstellung und dann zu einer Erweiterung im Detail. Das Novum ist nicht das non plus ultra sonder die neue Basis zum nächsten Experiment.

Die Durchführung hat engen Kontakt mit der jeweiligen wirtschaftlichen sowie politischen Situation. Finanzierung oder Sponsorship widerspiegeln das Niveau des Kunstmarktes. Somit aber auch den Zusammenhalt der Künstler.

Haus Schönblick in Heimbach in der Eifel hatte alle Vorrausetzungen für Experimente aller Art im künstlerischen Bereich. Sämtliche Ausstellungen wurden begleitet von musikalischen Exzessen der besonderen Art. Die beste Change Besucher und Künstler in Dialoge zu verwickeln. Unter den Künstlern entstanden Zirkulationen des gemeinsamen Denkens und Schaffens. Techniken wurden expliziert und revolutioniert. Aus der Not mach eine Tugend; so entstand nach dem Tod von Frank Wrigth, die Hommage a`Frank Wrigth . In Gedenken an den Reverend kam es zu regen Kommunikationen zwischen Musik und Malerei die auch zeitlich relativ unbegrenzt waren. Von der Musik inspiriert entstand z.B. ein großes Bühnenbild von Edvins Strautmanis.

Durch das Mitwirken einiger Dürener Künstler wie Roman Hercka, Dirk Olbertz, Peter Hoßdorf kam ein chinesischer Künstler ins Haus mit dem ein deutsch-chinesischer Kulturaustausch entstand, der wiederum die Verbindung einer Koblenzer Künstlergruppe unter Führung von Eva Enders und Jutta Scharping zur Folge hatte.


Die Krönung der Geschichte war eine Gastprofessur für einige Künstler an der Academy of fine Arts in Tian Jing und eine Ausstellung der mitreisenden Künstler in Peking.


Für einige Jahre war ein reges hin und her im Kulturaustausch der mit einem Besuch in der Hautstadt Lhasa im Tibet gipfelte.

Die Bekanntschaft mit einem Kunstsammler tibetanischer Herkunft führte uns zu einer 3 wöchigen Reise durch das Hochland von Tibet.

Die Reise wurde eine einzigartige Tortour. 6 Personen in einem Toyota Jeep. 10 Stunden Fahrt pro Tag. Wir haben die Reise überstanden und ich muss Jutta Scharping nochmals meine Hochachtung aussprechen für ihren Mut und Fitness.
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Letzer Artikel
Bad Reichenhall
Universität Mozarteu...
Virtuoser Jazz in de...
2. Quatschstunde
»TTT« PROJEKT + MARK...
Übersicht Events
Umfrage
Es wurde noch keine Umfrage erstellt...
Newsletter
Nur für Mitglieder
Frank Wollny & Buero und PC Service Copyright © 2006
Powered by PHP-Fusion © 2003-2006 - Aztec Theme by: PHP-Fusion Themes