Wollny Artconcepte
News Search:
Startseite · Downloads · Diskussionsforum · Artikel · WebLinksJuni 23 2017 03:52:35
Navigation
Startseite
Artconcepte
TTT
TTT
History of TTT Deutsch
History of TTT English
The New TTT
TTT & M.Lüpertz
Discographie
Vlatten
Vlatten
Hotel Bilder
Hotelbilder Diashow
Galerie Ring
Grafik
Zikkurat
Die Zikkurat
Künstler im Zikkurat
Ante Milas
Frank Wollny
Frank Wollny
Musiker
Haus Schönblick
Pferde in Heimbach
Grafik Arbeiten
Acryl Arbeiten
Skulpturen
Biografie

Anfahrt
Kontakt
Downloads
FAQ
Diskussionsforum
Artikel
WebLinks
Suche
Fotogalerie

Presseberichte
Foto einsenden
Impressum
Ante Milas

ANTE MILAS



Etliche, aus meiner Sicht sehr hoch eingeschätzte Kunstkritiker, haben über Ante Milas, seine Malerei und seine Beweggründe in der Malerei, geschrieben. Alle haben erkannt, dass es sich hier um einen Künstler handelt, der aus tiefgehenden Analysen heraus erst mal anfängt ein Bild zu malen. Das setzt ein sehr fundiertes Wissen voraus oder besser gesagt die Beschäftigung mit diesen Themen als Grundhaltung seiner Persönlichkeit zum Leben überhaupt.



So schreibt Frau Dr. Christiane Vielhaber: Ante Milas ist nicht nur ein äußerst kluger, kunsthistorischer wie philosophisch gebildeter und belesener Künstler, der sich in Hegels ästhetischen Schriften ebenso auskennt wie in Hölderlins Poetik oder in Cezannes aufregenden Kompositionsschemata wie in Mondrians primärfarbigen Gitterstrukturen.



Er ist überdies klug, all dieses Wissen nicht bloß als kokettes Bildzitat fallen zu lassen. Das entspricht seiner Grundhaltung oder nach Caspar David Friedrich: „ Die Kunst mag ein Spiel sein, aber sie ist ein ernstes Spiel.“

Auch Professor Frank Günter Zehnder bestätigt ihm: Es gehört zur Arbeitsmethode von Ante Milas, „ Grundlagenforschung „ zu betreiben und die Kunst von Klassiker der Tradition und der Moderne zu studieren.



Ebenso geradlinig ist Teil einer Einschätzung von Prof. Dr. Horst Fissenewert: „ Milas Bilder sind Themen, Situationen, Zeit und Raum, Ausdruck von Gegenwart und Vergangenheit, von Herkunft und Zukunft, von Ruhe und Ordnung, von Sehnsucht und Hoffnung.

Milas Bilder haben eine eigene unverwechselbare künstlerische Sprache. Die ihm eigenen Sprachelemente verbinden sich zu einem charakteristischen eigenen Kunststil, einem unverkennbaren Ante Milas, einem perfekten Techniker und begnadeten Künstler. Ante Milas ist ein Klassiker und wird ein Klassiker. Die Disposition hat das reale Leben geschrieben.



Dem kann ich mich nur anschließen und hinzufügen: Ante Milas ist den Zitaten seiner Kritiker längst entwachsen, seine Ideen sprießen ins Unendliche und sind trotzdem tief verwurzelt im Glauben an die Ästhetik. Er ist kritischer geworden mit seinen Bildern. Jemand sagte mal: Malerei kann man nicht mehr neu erfinden. Da mag er Recht haben aber die eigene Handschrift lässt sich konkretisieren. Das hat er getan der Ante Milas und er ist alt genug glaubwürdig zu sein. Es braucht deren keinerlei Vergleiche mehr, mit anderen Gattungen oder Künstlern, es ist Ante Milas.


Frank Wollny
Kommentare
Es wurden keine Kommentare geschrieben.
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Letzer Artikel
Bad Reichenhall
Universität Mozarteu...
Virtuoser Jazz in de...
2. Quatschstunde
»TTT« PROJEKT + MARK...
Übersicht Events
Umfrage
Es wurde noch keine Umfrage erstellt...
Newsletter
Nur für Mitglieder
Frank Wollny & Buero und PC Service Copyright © 2006
Powered by PHP-Fusion © 2003-2006 - Aztec Theme by: PHP-Fusion Themes